„Das ultimative Geschenk“

So heißt ein Film der mich sehr beeindruckt hat.
Eine Person bekommt eine Reihe von Aufgaben, die sie zu Reife und Verstehen bringen sollen.
Die Botschaft wird gegeben, dass wer nicht einmal alles im Leben verliert, nicht wirklich gewinnen kann.

Dieses Zitat hat mich besonders berührt, weil es zu einem Zeitpunkt kam, in dem wir/ich viel verloren hatten.
Inzwischen haben wir vieles wiedergefunden.

  • zunächst Räume! Ab 31. Mai blüht uns der Einzug in die “rechten“ FRANZIS – Räume
  • unser neu gewähltes Vorstandsteam arbeitet sehr erquicklich
  • die von mir “erbeteten“ Gefährten sind gekommen
  • die von uns (Helga und mir) zu leistenden Reife-Schritte laufen auf Hochtouren
  • ein sehr engagiertes Team hat die Jahresabrechnung beendet (Uli, Irmgard, Iris)
  • offene “Sucher“ begegnen uns, sind gespannt auf das Neue

7 Spender für die Miete haben wir gefunden!!!!
Halleluja (Gesamtsumme etwa 315 €)
9 brauchen wir noch, dann steht die Absicherung.
Wer hat noch Lust mitzumachen. 20€ monatlich!!!!

Name Soziale und Missionarische Netzwerkarbeit e.V.
Kontonr. 71389707
BLZ 51390000
Bank VOBA Mittelh.

Eine Person aus dem Verein hat mir, Hanne, ein neues/altes Wohnmobil finanziert.
Somit habe ich wieder eine “Klause“ und unsere Arbeit ein Seelsorge-, Ausflugs-, Aktionsmobil. Helgard ließ mich 3 Monate wohnen!!!

Es fühlt sich an wie dieser Frühling! Nach einer langen Eiszeit… taut es und es kommt die arbeitsintensive Zeit des “Bestellens“.

So komme ich auf den Film zurück…
Jede gelungene Aufgabe führte zu einer größeren Herausforderung.

Ein großer Unterstützer meiner/unserer Arbeit und ein guter Ratgeber ist Georg aus Syrien (Cafe Anfang Langgasse). In schwierigen Situationen sagt er GOTT Dank, dass er erwählt
wurde das zu tun/tragen/leben.

Ich, Hanne werde in ein paar Tagen 58 Jahre alt, lebe von einer winzigen Rente, stehe vor einer gigantischen Aufgabe:

  • Gefangene freizusetzen
  • Blinden die Augen zu öffnen
  • Verzagten zu sagen „Habt Mut“!
  • Den Armen das Evangelium zu verkünden
  • Reich GOTTES aufzuspüren
  • Neonazis zu lieben
  • usw.

Unterstützung erwünscht!!!!!!!!!!!!!!!!!

Allen Unterstützern ein herzliches „Vergelt´s GOTT“ !!!

Noch eine Erklärung aus dem letzten Jahr:
Da ich von Harz 4 lebte blieben meine Spenden auf dem Vereinskonto (bis auf Supervisionsrechnungen). Dieses Geld wurde für meine Kollegin Helga verwendet die eine Unterversorgung hat (Es war mal umgekehrt). Wir arbeiten an Ausgleichsmöglichkeiten. Ich hoffe ihr seid einverstanden, sonst bitte melden.!