Weihnachtsbrief 2013

Unser GOTT ist voll Liebe und Erbarmen; er schickt das Licht, das von oben kommt. Es wird für alle leuchten, die im Dunkeln sind, die im finsteren Land des Todes leben, und wird uns auf den Weg des Friedens führen.
Lukas, 1, 78-79

Wir sitzen im Kalten
Wir leben von Geschenktem
Wir erleben unsere Schwächen krass, hautnah
Die Angst die bisweilen aufkommt – dass Gottes Versorgung (Geld, Kraft, Liebe) nicht ausreicht…

– bis Er auftaucht-
Der Heruntergekommene Gott

Da kommt jemand und bringt LICHT:
Ehrlichkeit
Verständnis
Fürsorge
Sehnsucht nach Veränderung
Seine„Unfall-Not“
Ihre Lust auf Tanzen

und plötzlich spüren wir,
dieses  Licht  berührt –
ermutigt weiterzugehen und zu glauben, dass unser GOTT den wir anbeten
ein heruntergekommener GOTT ist.

Wir haben in den letzten Monaten neue Freunde gefunden und mit „alten“ neue Erfahrungen gemacht…

Wie die Hirten sind wir verwundert, dass „heilige“ im Ausgestoßenen zu finden und zu staunen über das Kind.

Herzliche Grüße

Helga und Hanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *