Come to learn – go to serve

Dieser Satz ist das Motto einer Tibetischen Schule. Woher kennen wir es ? Von Tenzin aus Tibet der in unserer Gruppe mitarbeitet. Wer sind wir?

Eine kleine Gruppe junger Menschen,die sich mit mir auf den Weg gemacht haben zu lernen und zu dienen. Alle haben inzwischen ihren Weg gefunden…gleichzeitig engagieren sie sich für die anderen in ihrer Stadt.

  • zuerst haben wir einen Fragebogen entwickelt
  • dann die Umfrage bei über 100 jungen Menschen umgesetzt.
  • Ausgewertet
  • und jetzt werden die Themen in einer INSTALLATION /Nachdenkeweg sichtbar gemacht.
  • Das ganze gehört zu dem Regierungsprojekt: Demokratie leben
  • Neue“ können jederzeit einsteigen
  • da das Thema Flüchtlinge die meisten Optionen hatte, haben wir zusammen entschieden, das wir einen Flüchtlingsnacherlebnispfad entwickelt

Wir sind bald fertig. Und laden alle Menschen junge und alt ein . Besonders liegen uns die Stadtväter und Mütter am Herzen. Sie sind besonders gebeten. Denn die jungen Menschen in dieser Stadt sind eine ernst zu nehmende Gruppe…denn ob sie bleiben und sich hier einbringen wollen liegt auch daran ob sie hier finden was sie brauchen. Räume des Vertrauens, Zuhörer, Arbeit und Verständnis.Gibt es in dieser Stadt ein „Wir“ oder hauptsächlich Distanz? Wir arbeiten daran. Machen sie mit. Besuchen sie uns.

Öffnungszeiten: dienstags 10-14 Uhr

mittwochs 15-20 Uhr

donnerstags 15-20 Uhr

freitags 15-20Uhr

samstags nach Absprache /Anmeldung

Kontakt :Hanne Krahé tel 0177 9185503

Franziskanerstr. Franzis-Komplex (Neben dem Papierkontainer)

NOAHS ARCHE WETZLAR